Momentchen
noch ...

Die geografische Lage Bremens

Das Bundesland Bremen hat insgesamt 419,4 Quadratkilometer Fläche.

Gerade einmal 0,16 Prozent macht Bremens Anteil an der Gesamtfläche Deutschlands aus.

Die Weser verbindet auf einer 57 Kilometer langen Strecke Bremen und Bremerhaven.

In Deutschlands kleinstem Bundesland kommen rund 1.560 Einwohner auf jeden Quadratkilometer.


Die Lage des Zwei-Städte-Staates

Im Nordwesten Deutschlands gelegen und in das Land Niedersachsen eingebettet liegt die Stadt Bremen. Bremen ist Teil der Metropolregion Bremen-Oldenburg bzw. der Weser-Ems-Region. In dieser Region tritt Bremen als wichtiges Dienstleistungs- und Produktionszentrum der Unterweserregion auf.


Die Seestadt an der Nordsee

Circa 57 Kilometer nördlich der Stadt Bremen befindet sich die Stadt Bremerhaven, die sich durch seine direkte Lage an der Nordsee und seinen Hafen als Seestadt auszeichnet. Bremerhaven ist dabei die größte Stadt an der deutschen Nordseeküste. Aufgrund des großen Fischereihafens und der Bedeutung der Fischerei für die Stadt Bremerhaven wird diese auch gerne als "Fishtown" und deren BewohnerInnen als "Fischköppe" bezeichnet. Neben dem Fischereihafen verfügt Bremerhaven über eines der weltweit größten Containerterminals sowie ein Kreuzfahrtterminal, von dem Kreuzfahrten in die ganze Welt starten.


Die Weser als Verbindung und Lebensader

Bremen und Bremerhaven sind durch die Weser miteinander verbunden. Die direkte Nähe beider Städte zum Wasser, der Weser, und Bremerhavens zur Nordsee sowie die Häfen prägen die maritime Atmosphäre des Landes Bremen. Umgeben vom niedersächsischen Umland wird den BremerInnen mit den ländlichen Strukturen zudem ein kurzer Weg in die Natur geboten.

Das könnte Sie auch interessieren