Spielfiguren als Darstellung der bunten politischen Landschaft

Wahlhelfer*in werden und die Demokratie stärken

Am 26. Mai 2019 finden in Bremen die Europawahl, die Bürgerschaftswahl, die Kommunalwahlen und der Volksentscheid zum Rennbahnquarter statt. Ohne die ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfer wäre die Durchführung unmöglich. Exemplarisch für die zahlreichen Personen, die in Bremen und Bremerhaven als Wahlheldin oder Wahlheld unterwegs sind, erläutern euch Karen und Marco ihre Aufgaben im Vorfeld und am Wahltag.

Wahlhelfer*in... Wie und warum kam es dazu?

Seit 40 Jahren Wahlhelferin

Karen ist seit rund 40 Jahren als Wahlhelferin tätig. Die Teilnahme an der Realisierung des demokratischen Prozesses als Mitglied im Briefwahlvorstand betrachtet sie als selbstverständlich.

Blick hinter die Kulissen

Marco wollte eigentlich nur einen Blick hinter die Kulissen werfen. Nun ist er seit fast zehn Jahren als Wahlhelfer und begeisterter Wahlvorsteher im Urnenwahlvorstand dabei.

Voraussetzungen

Da die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer immer aus der Gruppe der wahlberechtigten Personen kommen, unterscheiden sich die Voraussetzungen für die Tätigkeit je nach Wahl erheblich:
 

  • Bei Bürgerschaftwahlen und Kommunalwahlen können Deutsche, die das 16. Lebensjahr vollendet und seit mindestens drei Monaten eine Hauptwohnung im Land Bremen haben, als Wahlhelferin bzw. Wahlhelfer tätig werden.
  • Zur Europawahl können sich Deutsche und Staatsangehörige der übrigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, die das 18. Lebensjahr vollendet und seit mindestens drei Monaten eine Hauptwohnung in Deutschland oder einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union haben, als Wahlheldin bzw. Wahlheld engagieren.

 

Personen, die vom Wahlrecht bspw. durch Richterspruch ausgeschlossen wurden, können nicht als Wahlhelfer*in tätig werden.

Was tut man als Wahlhelfer*in eigentlich?

Was macht ein...

Schulungen für Wahlhelfer*innen

Zur Vorbereitung der Tätigkeit als Wahlhelfer*in bietet das Wahlamt verschiedene Schulungstermine an. Die Terminsuche und die Anmeldung erfolgt zukünftig online, ein entsprechendes Tool befindet sich in Vorbereitung. Weiterlesen

Wie läuft ein Wahltag im Wahllokal ab?

Daten & Fakten

  • Die Wahl findet von 8 bis 18 Uhr statt.
  • Als Wahlhelfer*in ist man bereits früher vor Ort und bleibt länger.
  • Die Wahlhelfer*innen unterstützen sich gegenseitig und organisieren Pausen.
  • Das richtige Wahllokal in Bremen finden.

Eindrücke vom Wahlabend im Auszählzentrum

Eine Szene vom Wahlabend aus dem Auszählzentrum

Quelle: Der Landeswahlleiter - wahlen.bremen.de

Angespannte Ruhe vor der Auszählung.

Eine Szene vom Wahlabend aus dem Auszählzentrum

Quelle: Der Landeswahlleiter - wahlen.bremen.de

Viel Platz für viele Wahlhelfer*innen.

Eine Szene vom Wahlabend aus dem Auszählzentrum

Quelle: Der Landeswahlleiter - wahlen.bremen.de

Die Wahlurnen wurden zugeteilt.

Eine Szene vom Wahlabend aus dem Auszählzentrum

Quelle: Der Landeswahlleiter - wahlen.bremen.de

Die Auszählung beginnt.

Eine Szene vom Wahlabend aus dem Auszählzentrum

Quelle: Der Landeswahlleiter - wahlen.bremen.de

Die Auszählung ist im Gange.

Eine Szene vom Wahlabend aus dem Auszählzentrum

Quelle: Der Landeswahlleiter - wahlen.bremen.de

Das Team ist bunt gemischt.

Eine Szene vom Wahlabend aus dem Auszählzentrum

Quelle: Der Landeswahlleiter - wahlen.bremen.de

Einer von vielen Stapeln mit ausgezählten Stimmzetteln.

Eine Szene vom Wahlabend aus dem Auszählzentrum

Quelle: Der Landeswahlleiter - wahlen.bremen.de

Die Auszählung kann mehrere Tage dauern.

Zweifel? Eine kritische Betrachtung der Tätigkeit als Wahlhelfer*in

Highlights: Abwechslungsreiche Aufgaben und toller Teamgeist

Gibt es ein Selbstverständnis als "Wahlheld*in"?

Wahlhelfer*in werden

Ratschläge an neue Wahlhelfer*innen und Bremer*innen, die sich engagieren wollen

Das könnte Sie auch interessieren